Uraufführung "Gaff nicht in den Himmel" - Das Luther-Oratorium

Veröffentlicht am Fr., 11. Nov. 2016 12:49 Uhr
Neuigkeiten

Am 10. November 2016, dem Geburtstag Luthers, wurde in der vollbesetzten Hasper Kirche das neue Oratorium »Gaff nicht in den Himmel...« zu Martin Luther aufgeführt. Professor Matthias Nagel, Beauftragter für Popularmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen, hat es zum Reformationsjubiläum 2017 komponiert. Dieter Stork, Pfarrer i. R., Bünde, schrieb das Libretto, Szenengespräche und Liedtexte«. Die Uraufführung war am Donnerstag, 10. November, in Hagen. Der WDR hat in der Lokalzeit über das Konzert berichtet.


Mit eingängigen und teils modernen Texten wurde Luthers Anliegen eindrucksvoll in unsere Zeit gezogen. Eine sehr gelungene Aufführung!


Das Lied-Oratorium ist ein Werk für zwei Sprecher, zwei Solisten (Mezzosopran und Bariton), Chor und ein Ensemble mit Sopranino-Flöte, Oboe, Fagott, Flügelhorn, Posaune, Schlagzeug, Klavier, Keyboard, Gitarre, E-Bass, Violine, Viola und Violoncello.
Es sangen der Popchor »Rise up!«, Maxis und der junge Chor »5nach5« sowie die Kinder- und Jugendkantorei Iserlohn, insgesamt hundert Sängerinnen und Sänger. Begleitet werden sie von Instrumentalsolisten. Die Leitung hatte Kirchenmusikdirektorin Ute Springer. Als Solisten wirkten Rebecca Nagel und Christian Mews mit, als Sprecher Oberkirchenrätin Doris Damke und Markus Klein.


Ein Video findet sich unter:

http://www1.wdr.de/mediathek/av/video-gaff-nicht-in-den-himmel---luther-oratorium-100.html


Eine Kritik des Konzerts findet sich unter http://www.evangelisch-in-westfalen.de/aktuelles/d...